Über mich

Moin, ich bin Sven.
Am 12. September 2021 wählen Sie einen neuen Bürgermeister für unsere Samtgemeinde Hage. Ich trete an, um diese Wahl für uns alle zu gewinnen.

Darf ich mich kurz vorstellen? Ich bin Sven, bin 44 Jahre alt, habe zwei wunderbare Kinder: Romy (10) und Milla (7) und lebe in Berumbur. Meine Leidenschaft gehört der Politik, dem Fußballverein SV Hage und als passives Mitglied dem Boßelverein Freesenkraft Berumbur.

Ich bin in Berumbur zur Grundschule gegangen. Danach wechselte ich nach Hage zur KGS und absolvierte dort meinen Realschulabschluss. Parallel zu meiner Berufstätigkeit bei der Polizei habe ich auf dem zweiten Bildungsweg die Fachhochschulreife erworben und im Anschluss daran ein Studium zum Diplom-Verwaltungswirt an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege (FHVR) in Oldenburg erfolgreich abgeschlossen.

Was Sie noch über mich wissen sollten:

Ich bin in Berumbur zur Grundschule gegangen. Danach wechselte ich nach Hage zur KGS und absolvierte dort meinen Realschulabschluss. Parallel zu meiner Berufstätigkeit bei der Polizei habe ich auf dem zweiten Bildungsweg die Fachhochschulreife erworben und im Anschluss daran ein Studium zum Diplom-Verwaltungswirt an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege (FHVR) in Oldenburg erfolgreich abgeschlossen.

  • Sven Behrens – Bodenständig. Einer von uns!

Von 1993 bis 1996 habe ich meine Ausbildung als Polizeimeisteranwärter im mittleren Dienst der Polizei Niedersachsen absolviert. 2003 erfolgte dann mein Studium zum gehobenen Polizeivollzugsdienst. Heute bin ich Kriminalhauptkommissar und verfüge über insgesamt 28 Jahre Berufserfahrung im Polizeidienst. Ich arbeite seit 2008 in der Leitung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund. Die gute Zusammenarbeit mit Städten und Gemeinden, Behörden und Ministerien gehört zu meinem täglichen Arbeitsalltag. Zudem bin ich Mitglied im Führungsstab der Polizeiinspektion und gehöre einer kommunikativ besonders geschulten Polizeieinheit an. Klare Kommunikation und Entscheidungen treffen, Führen sowie das Verbinden und Zusammenführen von Menschen sind meine Stärken.

  • Als Polizeibeamter weiß ich genau, welche Ängste und Sorgen die Bürger haben.

Ich engagiere mich als Mitglied in der Deutschen Polizeigewerkschaft, im Förderverein der Grundschule Berumbur und bin Mitbegründer des Berumburer Bildkalenders „von Berumburern für Berumbur“, dessen jährliche Erlöse sozialen Zwecken zu Gute kommen. In diesem Jahr gingen Spenden an das Tierheim in Hage und Birgits Tierpark in Rechtsupweg. Darüber hinaus bin ich Gründungsmitglied des Fördervereins vom Kindergarten der Grundschule Berumbur.

  • Das Ehrenamt ist das Rückgrat der Gesellschaft!

Ich bin seit 2003 Mitglied der CDU. Seit 2012 bin ich Vorsitzender der CDU im Landkreis Aurich und trage auf unterschiedlichen Ebenen politische Verantwortung. Die Bürgerinnen und Bürger haben mich mehrfach in den Gemeinderat Berumbur, in den Samtgemeinderat Hage und in den Auricher Kreistag gewählt – immer direkt und mit guten Stimmergebnissen. Als Fraktionsvorsitzender der CDU trage ich in der Samtgemeinde Hage und im Auricher Kreistag eine besondere kommunalpolitische Verantwortung.

  • Politik bedeutet für mich zuhören, diskutieren und überzeugen!
  • CDU-Kreisvorsitzender Aurich
  • CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Aurich
  • CDU-Fraktionsvorsitzender in der Samtgemeinde Hage
  • Vorsitzender der CDU/FW-Gruppe in der Samtgemeinde Hage

Fachpolitischer Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion für die Schul- und Bildungspolitik, die Kreisvolkshochschule und die Kreismusikschule

Mitglied in den folgenden Ausschüssen des Landkreises Aurich:

  • Kreisausschuss (KA)
  • Ausschuss für Schule, Sport und Kultur
  • Betriebsausschuss „KVHS Aurich-Norden“
  • Beirat Musikschule Landkreis Aurich gGmbH

Mitglied in den folgenden Gesellschafterversammlungen:

  • Trägergesellschaft Kliniken Aurich-Emden-Norden mbH
  • Behindertenhilfe Norden gGmbH
  • Neue Energien Hage GmbH

Darüber hinaus bin ich Mitglied in folgenden politischen Gremien:

  • Samtgemeinderat Hage
  • Samtgemeindeausschuss (VA)
  • Auschuss für Bildung, Familie und Sport
  • Gemeinderat Berumbur
  • Verwaltungsausschuss (VA)

Über mich

Moin, ich bin Sven.
Am 12. September 2021 wählen Sie einen neuen Bürgermeister für unsere Samtgemeinde Hage. Ich trete an, um diese Wahl für uns alle zu gewinnen.

Darf ich mich kurz vorstellen? Ich bin Sven, bin 44 Jahre alt, habe zwei wunderbare Kinder: Romy (10) und Milla (7) und lebe in Berumbur. Meine Leidenschaft gehört der Politik, dem Fußballverein SV Hage und als passives Mitglied dem Boßelverein Freesenkraft Berumbur.

Ich bin in Berumbur zur Grundschule gegangen. Danach wechselte ich nach Hage zur KGS und absolvierte dort meinen Realschulabschluss. Parallel zu meiner Berufstätigkeit bei der Polizei habe ich auf dem zweiten Bildungsweg die Fachhochschulreife erworben und im Anschluss daran ein Studium zum Diplom-Verwaltungswirt an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege (FHVR) in Oldenburg erfolgreich abgeschlossen.

Was Sie noch über mich wissen sollten:

Ich bin in Berumbur zur Grundschule gegangen. Danach wechselte ich nach Hage zur KGS und absolvierte dort meinen Realschulabschluss. Parallel zu meiner Berufstätigkeit bei der Polizei habe ich auf dem zweiten Bildungsweg die Fachhochschulreife erworben und im Anschluss daran ein Studium zum Diplom-Verwaltungswirt an der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege (FHVR) in Oldenburg erfolgreich abgeschlossen.

  • Sven Behrens – Bodenständig. Einer von uns!

Von 1993 bis 1996 habe ich meine Ausbildung als Polizeimeisteranwärter im mittleren Dienst der Polizei Niedersachsen absolviert. 2003 erfolgte dann mein Studium zum gehobenen Polizeivollzugsdienst. Heute bin ich Kriminalhauptkommissar und verfüge über insgesamt 28 Jahre Berufserfahrung im Polizeidienst. Ich arbeite seit 2008 in der Leitung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund. Die gute Zusammenarbeit mit Städten und Gemeinden, Behörden und Ministerien gehört zu meinem täglichen Arbeitsalltag. Zudem bin ich Mitglied im Führungsstab der Polizeiinspektion und gehöre einer kommunikativ besonders geschulten Polizeieinheit an. Klare Kommunikation und Entscheidungen treffen, Führen sowie das Verbinden und Zusammenführen von Menschen sind meine Stärken.

  • Als Polizeibeamter weiß ich genau, welche Ängste und Sorgen die Bürger haben.

Ich engagiere mich als Mitglied in der Deutschen Polizeigewerkschaft, im Förderverein der Grundschule Berumbur und bin Mitbegründer des Berumburer Bildkalenders „von Berumburern für Berumbur“, dessen jährliche Erlöse sozialen Zwecken zu Gute kommen. In diesem Jahr gingen Spenden an das Tierheim in Hage und Birgits Tierpark in Rechtsupweg. Darüber hinaus bin ich Gründungsmitglied des Fördervereins vom Kindergarten der Grundschule Berumbur.

  • Das Ehrenamt ist das Rückgrat der Gesellschaft!

Ich bin seit 2003 Mitglied der CDU. Seit 2012 bin ich Vorsitzender der CDU im Landkreis Aurich und trage auf unterschiedlichen Ebenen politische Verantwortung. Die Bürgerinnen und Bürger haben mich mehrfach in den Gemeinderat Berumbur, in den Samtgemeinderat Hage und in den Auricher Kreistag gewählt – immer direkt und mit guten Stimmergebnissen. Als Fraktionsvorsitzender der CDU trage ich in der Samtgemeinde Hage und im Auricher Kreistag eine besondere kommunalpolitische Verantwortung.

  • Politik bedeutet für mich zuhören, diskutieren und überzeugen!
  • CDU-Kreisvorsitzender Aurich
  • CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzender Aurich
  • CDU-Fraktionsvorsitzender in der Samtgemeinde Hage
  • Vorsitzender der CDU/FW-Gruppe in der Samtgemeinde Hage

Fachpolitischer Sprecher der CDU-Kreistagsfraktion für die Schul- und Bildungspolitik, die Kreisvolkshochschule und die Kreismusikschule

Mitglied in den folgenden Ausschüssen des Landkreises Aurich:

  • Kreisausschuss (KA)
  • Ausschuss für Schule, Sport und Kultur
  • Betriebsausschuss „KVHS Aurich-Norden“
  • Beirat Musikschule Landkreis Aurich gGmbH

Mitglied in den folgenden Gesellschafterversammlungen:

  • Trägergesellschaft Kliniken Aurich-Emden-Norden mbH
  • Behindertenhilfe Norden gGmbH
  • Neue Energien Hage GmbH

Darüber hinaus bin ich Mitglied in folgenden politischen Gremien:

  • Samtgemeinderat Hage
  • Samtgemeindeausschuss (VA)
  • Auschuss für Bildung, Familie und Sport
  • Gemeinderat Berumbur
  • Verwaltungsausschuss (VA)

Programm

Meine Themen. Unser Hage.

Programm

Hage zusammen besser machen.
Ich weiß, dass wir in Hage vieles gut können, aber einiges geht besser. Mein Versprechen ist, dass ich ein Wahlprogramm zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern erstelle. Ich bin wirklich begeistert, wie viele Bürgerinnen und Bürger sich aktiv an unserem Wahlprogramm beteiligen und ich bedanke mich ausdrücklich für die zahlreichen Anregungen und Vorschläge die beim Mitmach-Telefon „WennFragSven“ gewonnen wurden. 

Als Vater zweier Töchter weiß ich genau: Kinder und junge Familien sind unsere Zukunft. Wir haben als Politik und Verwaltung bereits viel Geld für den Ausbau der Schulen und Kitas investiert. Hier dürfen wir aber nicht nachlassen, sondern müssen noch familienfreundlicher werden. Zu unserer Heimat und unseren Traditionen gehören die gewachsenen Dorfstrukturen in den Mitgliedsgemeinden, die ich erhalten und stärken werde. Weitere Neubaugebiete und bezahlbarer Wohnraum gehören auch zu meinem Konzept, um junge Familien für die Samtgemeinde zu gewinnen. In jedem zukünftigen Neubaugebiet muss von Anfang an Glasfaserkabel verlegt werden, denn das gehört heute zur Grundversorgung. 

Zusammenhalt, egal ob groß oder klein, jung oder alt, Frau oder Mann.

Ein Thema, das mir besonders am Herzen liegt, ist der Zusammenhalt der Menschen in unserer Samtgemeinde. Ich denke dabei an Einheimische und Zugezogene gleichermaßen. Wir müssen noch mehr als bisher zusammenrücken und ein neues Gemeinschaftsgefühl schaffen. Die Ehrenamtlichen in unseren Vereinen, Kirchengemeinden und Institutionen leisten bereits einen wertvollen Beitrag, den ich weiter unterstützen werde. Corona hat uns aber deutlich gemacht, dass wir die Vereinsamung älterer Menschen und Singles ernst nehmen müssen. Hier werde ich neue Wege gehen und attraktive Treffpunkte schaffen, wie zum Beispiel einen neugestalteten Marktplatz, wo sich „jung und alt“ treffen und austauschen können. Eine weitere Idee ist ein Mehrgenerationenhaus in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule.

Ich habe klare Vorstellungen für die Zeit nach Corona, wie wir unsere Gemeinde für die Zukunft stark machen. Tourismus muss endlich Chefsache werden. Wir werden in der Zukunft zum Beispiel mehr Einnahmen durch den Tourismus erzielen, denn der Inlandsurlaub in Deutschland wird weiter wachsen, hier liegt unsere Chance. Wir haben als Samtgemeinde unglaubliches Entwicklungspotential. In den Mitgliedsgemeinden gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, wie zum Beispiel den Kiessee, die Hager Mühle, unsere Sankt Ansgari Kirche, unser Kurzentrum mit dem Schwimmbad, offene Wald- und Naturgebiete, Hilgenriedersiel mit seiner naturbelassenen Badestelle und Lütetsburg mit dem Schlosspark – aber wir machen zu wenig daraus. Wir verweilen im Dornröschenschlaf und kommen nicht weiter. Wir brauchen ein professionelles Marketing mit entsprechendem Know-how. Denn es ist ganz klar: Durch Wachstum im Tourismus wird auch der Einzelhandel vor Ort gestärkt. 

Wirtschaft vor Ort wiederbeleben!

Schon vor der Corona-Pandemie hatte der Wirtschaftsstandort Hage Probleme, Leerstände in der Hauptstraße sind das offenkundige Anzeichen. Aktuell leiden besonders Gastronomie, Friseur- und Beautysalons, Textil-, Schmuck- und Blumengeschäfte unter dem Corona-Lockdown. Derzeit helfen staatliche Hilfsprogramme den Betroffenen mehr oder weniger. Mein Ziel es ist, die Wirtschaft vor Ort zu stärken. Was kann die Samtgemeinde leisten? Es geht um gute und verlässliche Rahmenbedingungen für die Selbstständigen, Gewerbetreibenden und Unternehmer vor Ort. Hier denke ich konkret an die Vereinfachung und Beschleunigung von Genehmigungsverfahren, Bürokratieabbau und Digitalisierung. Ich werde den direkten Dialog und regelmäßigen Austausch mit den Gewerbetreibenden suchen. Durch die Stärkung der Wirtschaft vor Ort gewinnt gleichzeitig der Ortskern von Hage wieder mehr an Attraktivität.

Was macht nun das Amt des Bürgermeisters aus? Der Bürgermeister wird direkt von den Bürgern gewählt und nicht nur als reiner Verwaltungschef eingesetzt. Er kümmert sich in erster Linie um die Belange der Bürger – so sehe ich zumindest mein zukünftiges Amt. Durch mein Verwaltungsstudium, meine langjährige berufliche Tätigkeit und mein politisches Engagement konnte ich viel Erfahrung als Führungskraft sammeln. Hinzu kommt: Ich bin sehr gut vernetzt in der Samtgemeinde Hage und im Landkreis Aurich – aber auch auf Landesebene in Hannover und auf Bundesebene in Berlin.  Bei dieser Wahl stehen nicht Parteien im Vordergrund, sondern es geht um Menschen. Also um die Bürgerinnen und Bürger in der Samtgemeinde Hage und ihre Zukunft. Ich höre ihnen intensiv zu und wir werden gemeinsam die besten Lösungen umsetzen. Zu meiner Vorstellung eines zeitgemäßen Dialogs mit den Bürgern gehört, dass zukünftig alle öffentlichen Rats- und Ausschusssitzungen live im Internet übertragen werden. Als Samtgemeindebürgermeister kommt für mich erst der Mensch, dann das Land und erst dann die Partei. Ich entscheide klar und transparent und stehe zu meinen Entscheidungen. Ich verspreche nichts, was ich nicht halten kann.

Für mich ist Politik nicht bloß ein Hobby, sondern Leidenschaft, Hingabe und Begeisterung. Die Samtgemeinde Hage und ihre Mitgliedsgemeinden Hage, Hagermarsch, Halbemond, Lütetsburg und Berumbur sind mein Zuhause und meine Heimat! Meinen gesamten bisherigen politischen Erfolg verdanke ich den Bürgerinnen und Bürgern der Samtgemeinde Hage, die immer hinter mir standen und mich mit sehr starken Stimmergebnissen mehrfach in den Gemeinderat Berumbur, den Samtgemeinderat und den Auricher Kreistag wählten. Dafür bin ich sehr dankbar. Aus all diesen Gründen habe ich mich entschlossen, am 12. September 2021 für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters zu kandidieren. Ich bin fest entschlossen, der Nachfolger von Johannes Trännapp zu werden.

Als Vater zweier Töchter weiß ich genau: Kinder und junge Familien sind unsere Zukunft. Wir haben als Politik und Verwaltung bereits viel Geld für den Ausbau der Schulen und Kitas investiert. Hier dürfen wir aber nicht nachlassen, sondern müssen noch familienfreundlicher werden. Zu unserer Heimat und unseren Traditionen gehören die gewachsenen Dorfstrukturen in den Mitgliedsgemeinden, die ich erhalten und stärken werde. Weitere Neubaugebiete und bezahlbarer Wohnraum gehören auch zu meinem Konzept, um junge Familien für die Samtgemeinde zu gewinnen. In jedem zukünftigen Neubaugebiet muss von Anfang an Glasfaserkabel verlegt werden, denn das gehört heute zur Grundversorgung. 

Zusammenhalt, egal ob groß oder klein, jung oder alt, Frau oder Mann.

Ein Thema, das mir besonders am Herzen liegt, ist der Zusammenhalt der Menschen in unserer Samtgemeinde. Ich denke dabei an Einheimische und Zugezogene gleichermaßen. Wir müssen noch mehr als bisher zusammenrücken und ein neues Gemeinschaftsgefühl schaffen. Die Ehrenamtlichen in unseren Vereinen, Kirchengemeinden und Institutionen leisten bereits einen wertvollen Beitrag, den ich weiter unterstützen werde. Corona hat uns aber deutlich gemacht, dass wir die Vereinsamung älterer Menschen und Singles ernst nehmen müssen. Hier werde ich neue Wege gehen und attraktive Treffpunkte schaffen, wie zum Beispiel einen neugestalteten Marktplatz, wo sich „jung und alt“ treffen und austauschen können. Eine weitere Idee ist ein Mehrgenerationenhaus in Zusammenarbeit mit der Kreisvolkshochschule.

Ich habe klare Vorstellungen für die Zeit nach Corona, wie wir unsere Gemeinde für die Zukunft stark machen. Tourismus muss endlich Chefsache werden. Wir werden in der Zukunft zum Beispiel mehr Einnahmen durch den Tourismus erzielen, denn der Inlandsurlaub in Deutschland wird weiter wachsen, hier liegt unsere Chance. Wir haben als Samtgemeinde unglaubliches Entwicklungspotential. In den Mitgliedsgemeinden gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten und Attraktionen, wie zum Beispiel den Kiessee, die Hager Mühle, unsere Sankt Ansgari Kirche, unser Kurzentrum mit dem Schwimmbad, offene Wald- und Naturgebiete, Hilgenriedersiel mit seiner naturbelassenen Badestelle und Lütetsburg mit dem Schlosspark – aber wir machen zu wenig daraus. Wir verweilen im Dornröschenschlaf und kommen nicht weiter. Wir brauchen ein professionelles Marketing mit entsprechendem Know-how. Denn es ist ganz klar: Durch Wachstum im Tourismus wird auch der Einzelhandel vor Ort gestärkt. 

Wirtschaft vor Ort wiederbeleben!

Schon vor der Corona-Pandemie hatte der Wirtschaftsstandort Hage Probleme, Leerstände in der Hauptstraße sind das offenkundige Anzeichen. Aktuell leiden besonders Gastronomie, Friseur- und Beautysalons, Textil-, Schmuck- und Blumengeschäfte unter dem Corona-Lockdown. Derzeit helfen staatliche Hilfsprogramme den Betroffenen mehr oder weniger. Mein Ziel es ist, die Wirtschaft vor Ort zu stärken. Was kann die Samtgemeinde leisten? Es geht um gute und verlässliche Rahmenbedingungen für die Selbstständigen, Gewerbetreibenden und Unternehmer vor Ort. Hier denke ich konkret an die Vereinfachung und Beschleunigung von Genehmigungsverfahren, Bürokratieabbau und Digitalisierung. Ich werde den direkten Dialog und regelmäßigen Austausch mit den Gewerbetreibenden suchen. Durch die Stärkung der Wirtschaft vor Ort gewinnt gleichzeitig der Ortskern von Hage wieder mehr an Attraktivität.

Was macht nun das Amt des Bürgermeisters aus? Der Bürgermeister wird direkt von den Bürgern gewählt und nicht nur als reiner Verwaltungschef eingesetzt. Er kümmert sich in erster Linie um die Belange der Bürger – so sehe ich zumindest mein zukünftiges Amt. Durch mein Verwaltungsstudium, meine langjährige berufliche Tätigkeit und mein politisches Engagement konnte ich viel Erfahrung als Führungskraft sammeln. Hinzu kommt: Ich bin sehr gut vernetzt in der Samtgemeinde Hage und im Landkreis Aurich – aber auch auf Landesebene in Hannover und auf Bundesebene in Berlin.  Bei dieser Wahl stehen nicht Parteien im Vordergrund, sondern es geht um Menschen. Also um die Bürgerinnen und Bürger in der Samtgemeinde Hage und ihre Zukunft. Ich höre ihnen intensiv zu und wir werden gemeinsam die besten Lösungen umsetzen. Zu meiner Vorstellung eines zeitgemäßen Dialogs mit den Bürgern gehört, dass zukünftig alle öffentlichen Rats- und Ausschusssitzungen live im Internet übertragen werden. Als Samtgemeindebürgermeister kommt für mich erst der Mensch, dann das Land und erst dann die Partei. Ich entscheide klar und transparent und stehe zu meinen Entscheidungen. Ich verspreche nichts, was ich nicht halten kann.

Für mich ist Politik nicht bloß ein Hobby, sondern Leidenschaft, Hingabe und Begeisterung. Die Samtgemeinde Hage und ihre Mitgliedsgemeinden Hage, Hagermarsch, Halbemond, Lütetsburg und Berumbur sind mein Zuhause und meine Heimat! Meinen gesamten bisherigen politischen Erfolg verdanke ich den Bürgerinnen und Bürgern der Samtgemeinde Hage, die immer hinter mir standen und mich mit sehr starken Stimmergebnissen mehrfach in den Gemeinderat Berumbur, den Samtgemeinderat und den Auricher Kreistag wählten. Dafür bin ich sehr dankbar. Aus all diesen Gründen habe ich mich entschlossen, am 12. September 2021 für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters zu kandidieren. Ich bin fest entschlossen, der Nachfolger von Johannes Trännapp zu werden.

Stimmen

Andere über Sven.

Über sich selbst kann man viel erzählen… aber was sagen die anderen?

“Sven merkt, wenn du Hilfe brauchst und versucht alles in seiner Macht stehende, um dir zu helfen. Das ist eine tolle Eigenschaft an ihm.Ich finde es sehr beeindruckend, dass er das macht was er liebt und zwar an dem Ort, den er liebt: Hage. Ich weiß, dass Sven immer an mich glaubt. Und ich weiß, dass er an Hage glaubt.”

Linn

“Egal zu welcher Tageszeit, er ist für alle Schandtaten bereit. Meist humorvoll, direkt und ehrlich, diese Eigenschaften finden wir herrlich. Ein Familienmensch, auch manchmal stur, dass ist Sven einfach pur. Ein offenes Ohr, einen Rat zur Stelle, für uns heißt es: Wenn, dann Sven!”

Von Tina und Christian Schröder 

Ihre Meinung ist mir wichtig!

Kontakt

Was wünschen Sie sich für Ihr Hage?
Wir in Hage können vieles gut. Aber einiges geht besser! Was liegt Ihnen am Herzen? Sagen Sie mir bitte Ihre Meinung.
Und ab dafür. Vielen Dank für Ihre Nachricht.
Ups... da ist was schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.